AfD erstmals die Nr. 1

MV-03-07

Sie lassen eigene Studien erstellen, sie diffamieren, sie verdrehen, sie lügen, sie grenzen aus, sie beschimpfen, sie bedrohen, sie werfen Gegenstände ins Gesicht, sie sprechen Morddrohungen aus, sie stellen sich links und rechts mit Eisenstangen bewaffnet hin und schüchtern ein, sie blockieren die Zufahrtswege zum Parteitag, sie schreien sie an, sie hacken sich in die Computer der Parteimitglieder ein und stellen persönliche Daten ins Internet, sie beschmieren Plakate und reißen sie herunter, sie schießen auf einen Plakatierer, sie reden hinten herum schlecht, sie zerreißen sich gemeinsam in Talkshows das Maul, sie verhöhnen und behaupten, die Partei wäre bald am Ende, sie versuchen diese mit vereinten Kräften mit allen Mitteln herunterzuschreiben. Aber all das scheint nichts zu nutzen. Die Werte der AfD fallen zeitweise mal kurz zurück, aber nur um anschließend noch stärker zu steigen und zu steigen und zu steigen.

AfD erstmals die Nr. 1 in einem Bundesland

Noch genau zwei Monate bis zu den Landtagswahlen in Mecklenburg-Vorpommern. Und nun liegt die AfD erstmals nicht nur auf Platz 3 wie momentan noch bundesweit, nicht nur auf Platz 2 wie bei den Landtagswahlen im März in Sachsen-Anhalt, wo sie mit 24,3 % ins Parlament eingezogen ist, sondern erstmals auf Platz 1.

Aktuelle PESM-Wahlprognose für die Landtagswahl in Mecklenburg-Vorpommern am 04.09.2016

1. AfD: 24,0 %
2. SPD: 22,0 %
3. CDU: 20,5 %
4. Linke: 15,6 %
5. Grüne: 6,2 %
———————
6. FDP: 4,0 %
7. NPD: 3,8 %
Sonstige: 3,9 %

Gewinne und Verluste seit der letzten Landtagswahl

1. AfD: + 24,0 %
2. FDP: + 1,2 %
———————
3. Sonstige: – 1,6 %
4. NPD: – 2,2 %
5. CDU: – 2,5 %
6. Grüne: – 2,5 %
7. Linke: – 2,8 %
8. SPD: – 13,6 %

AfD in Wirklichkeit meist nochmals deutlich höher als in allen Wahlprognosen

Wenn man nun noch bedenkt, daß die AfD bei allen neun Landtagswahlen, bei denen sie bisher angetreten ist (2013: Hessen, 2014: Sachsen, Brandenburg, Thüringen, 2015: Hamburg, Bremen, 2016: Baden-Württemberg, Rheinland-Pfalz, Sachsen-Anhalt) fast jedes Mal nochmals um einiges stärker war als in allen Umfragen und Wahlprognosen zuvor angegeben, dann muß damit gerechnet werden, daß die AfD nicht nur die stärkste Partei im Landtag von Mecklenburg-Vorpommern werden wird, sondern die mit Abstand stärkste Partei. Bei allen drei Landtagswahlen dieses Jahr lag die AfD tatsächlich durch die Bank um den Faktor 1,15 bis 1,4 (!) höher als in allen Umfrage- und Prognosewerten, wobei die PESM-Wahlbörse zumeist wenigstens näher an der Wirklichkeit war als die sogenannten renommierten Umfrageinstitute.  Aber wer weiß, vielleicht werden ja die Umfrage- und Prognosewerte langsam realistischer in Bezug auf die AfD und werden nicht permanent viel zu niedrig angegeben.

Ausblick

Eines dürfte aber schon jetzt sicher sein: Eine vergleichbare Erfolgsgeschichte hat seit Gründung der Bundesrepublik 1949 noch niemals eine Partei hingelegt. Nur drei Jahre nach der Parteigründung bereits ins Europaparlament und in acht Landtage eingezogen, seit 2014 bei jeder Landtagswahl die Fünf-Prozent-Hürde genommen, zuletzt doppelt, dreifach und vierfach, ja, fast fünffach, schon jetzt die Nr. 3 bundesweit und nun sogar bald die Nr. 1 in einem Bundesland. Unfassbar!

Und noch ein zweites dürfte klar sein: Diese Partei wird Deutschland nachhaltig verändern. Wir scheinen einer völlig neuen Zeit entgegen zu gehen. Dabei gibt es durchaus Anlass zu der begründeten Hoffnung: einer besseren. Zu wünschen wäre es unserem Land in den unglaublich schwierigen Zeiten, die vor uns liegen: völlige Überalterung der Gesellschaft, völlige Überschuldung des Staates, Griechenlandkrisen, Eurokrisen, Flüchtlingsproblematik, Terrorgefahr, drohendes Auseinanderbrechen der EU, Haftung Deutschlands für die diversen Euro-Rettungsschirme in Höhe von hunderten von Milliarden Euro, immer weiteres soziales Auseinanderdriften der deutschen Bevölkerung, um nur einige zu nennen.

All diesen gigantischen Herausforderungen scheinen die sogenannten „etablierten Parteien“ oftmals nahezu hilf- und ratlos gegenüber zu stehen. Ja, in viele dieser Problematiken haben uns „die Etablierten“ sogar regelrecht hineinmanövriert, sie noch verstärkt oder sogar selbst kreiert (Staatsverschuldung, Euro- und Griechenlandkrisen, Verstärkung der Flüchtlingsproblematik, die längst völkerwanderungsähnliche Ausmaße angenommen hat, Verstärkung der Terrorgefahr, Spaltung der EU, gigantische deutsche Haftung über die diversen Euro-Rettungsschirme, Auseinanderdriften der Gesellschaft …). Es wird Zeit für eine Veränderung in unserem Land!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s