Jetzt gibt es nur zwei Möglichkeiten: Merkel oder eine AfD-Regierungsbeteiligung

Mein neuer Artikel auf philosophia perennis

philosophia perennis

Ein Gastbeitrag von Jürgen Fritz

Nun ist es also raus, was Norbert Röttgen (CDU) diese Woche bereits in einem Interview mit dem US-Sender CNN vorab herausposaunte: Angela Merkel will nächstes Jahr erneut als Kanzlerkandidatin antreten und strebt eine vierte Amtsperiode an. Und das heißt, sie wird im Amt bleiben. Die ewige Kanzlerin kann gar nicht abgelöst werden. Warum nicht? Schauen wir uns dazu zunächst das derzeitige Kräfteverhältnis der Parteien an.

sonntagsfrageI. Aktuelle Stärke der Parteien
Hier die Übersicht der Novemberumfragen der sieben führenden Meinungsforschungsinstitute, inklusive der sehr unglaubwürdigen von Allensbach und Forsa, die Teil des L-Kartells sein dürften und die AfD notorisch um mehrere Prozentpunkte niedriger angeben als alle anderen:

1. CDU/CSU: 30 – 35 % – Mittelwert: 33 %
2. SPD: 22 – 24 % – Mittelwert: 22,8 %
3. AfD: 10 – 14,5 % – Mittelwert: 12,0 %
4. Grüne: 10,5 – 13 % – Mittelwert: 11,6…

Ursprünglichen Post anzeigen 729 weitere Wörter

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s